Brasilien FotoBlog

Waiting for the Bus

Veröffentlicht am 13. Januar 2006 - 03:22h unter Blogarchiv 2005-2012

Nach dem erfrischenden Bad mussten wir noch auf den Bus warten. Wir hatten also Zeit genug, um noch ein erfrischendes Bier und einen kleinen Snack zu uns zu nehmen. Der Besitzer von dem Kiosk, etwa 200 Meter vom Strand entfernt, hatte natürlich deutsche Vorfahren und sprach selbstverständlich auch noch unsere Lieblingssprache. Mit Akzent, aber immerhin.


Manchmal komme ich mir in der Region fast wie ein Ausländer vor. weniger „Deutsch“ vor wie die deutschstämmigen Menschen dort.

Als Ergänzung folgender „Erklärungsversuch“: In dieser Region hat man manchmal nicht das Gefühl, in Brasilien zu sein. Und wenn man sich an die brasilianische Mentalität ein wenig gewöhnt hat, und kommt dann in diese Region, ist dies schon sehr verwirrend. Die Menschen fühlen sich zwar als Brasilianer, sind daneben jedoch unglaublich stolz, deutscher Abstammung zu sein. Ich hatte zumindest das Gefühl, mich weniger als Deutscher zu fühlen als die Menschen dort, mit denen ich gesprochen hatte. Ich kann dies schwerlich beschreiben, daher auch der inzwischen abgeänderte missverständliche Eingangssatz. Der junge Mann auf dem Foto an der Bar, erzählte und ganz stolz, dass er zwar Brasilianer sei, aber auch immer irgenwie Deutscher. Er kam aus Rio Grande do Sul mit seinen (deutschen) Eltern nach Paraná. Nun erwartet seine Frau ein Kind und er ist zuversichtlich, dass das Kind „weisser“ wird als ich es jemals war. An dem Tag war ich ja eher sonnenverbrannt. Und wenn du ein „Alemão“ bist, dann bist du etwas Besonderes. Und die Favela-Terminologie (bzg. „Feind“) rückt in ganz weite Ferne! Und ich kann mir gut vorstellen, dass es in Blumenau oder Pommerode noch extremer ist. Und irgendwie beneide ich sie auch darum. Sie können sich nämlich hinstellen und stolz auf ihre Abstammung sein und niemand kreidet es ihnen an. Uns wurde dies ja des öfteren schon unter Verweis auf unsere Geschichte verwehrt.

Gross, blond, blauäugig, die deutsche Rasse hat sich dort am Lago Itaipu erhalten. Aber sie sind Brasilianer. Und Gaúchos. Und darauf sind sie stolz. Auf ihre brasilianische Kultur und ihre deutsche Anstammung. Ein Mix, den man schwer beschreiben kann. Aber es ist ihre Identität. Eine Identität voller Toleranz.

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)