Brasilien FotoBlog

Tagtraum an der Ampel

Veröffentlicht am 19. Dezember 2005 - 10:45h unter Blogarchiv 2005-2012

Strassenkreuzung. Irgendwo in São Paulo. Rote Ampel. Du wartest.

Und da kommen sie, klopfen an die Scheibe. Die Zentralverriegelung ist logischerweise aktiviert. Du winkst ab. Peng. Spiegel verbogen. Oder Scheibenwischer hochgeklappt. Oder abgebrochen. Du steigst nicht aus. Jeder könnte eine Knarre haben. Schlimmster Fall: Sie nicken stumm und gehen langsam am Auto vorbei nach hinten. Das Geräusch kennst du aus deiner Schulzeit. Kreide auf der Tafel quietscht genauso. Automatisch greifst du zum Handy und rufst schon mal die Werkstatt an.

Schnitt.

Du löst dich von deinem Tagtraum. Und da kommen sie, klopfen an die Scheibe. Die Zentralverriegelung ist logischerweise aktiviert. Du öffnest das Fenster einen winzigen Spalt, reichst ein paar Münzen heraus. Wortlos werden sie entgegen genommen. Kein Wort des Dankes. Aber du brauchst dein Handy nicht. Heute mal keine Werkstatt. Du kommst endlich an.

„Wie war die Fahrt?“

„Wie immer!“