Brasilien FotoBlog

Schlaflos in Toledo

Veröffentlicht am 18. Januar 2006 - 08:05h unter Blogarchiv 2005-2012

Eigentlich sollte man jetzt schlafen! Oder sich mitteilen! Daher mal kurz was zur Lage der „Nation“:

Es hat sich also merklich abgekühlt. Den Ventilator braucht man zumindest nicht mehr als „Direktbestrahlung“. Aber so im Hintergrund für eine Zirkulation ist er wahrlich zu gebrauchen. Wenn ich aus dem Fenster schaue, sehe ich tiefe, schwarze Nacht. Kein Mensch, kein Tier, absolut niemand! Absolute Ruhe! Und Windstill! Und nur aus einem einsamen, beleuchteten Fenster dringt Tastatur-
geklapper in die endlose Stille hinaus.

Und doch habe ich einen Stern am Himmel entdeckt! Geregnet hat es anscheinend nicht! Gut, dass ich das Gemüse im Garten totz dunkler Wolken gestern abend noch gegossen habe. Der heutige Tag soll wie schon gestern Gewitter und eine Höchsttemperatur von 28 Grad bringen. Warten wirs ab.

Nachtrag 6:09 Uhr: Soeben ist das erste Auto des morgens vorbeigefahren und hat die Stille empfindlich gestört. Habe mich echt erschrocken!

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)