Brasilien FotoBlog

Pluft: Grosses Theater nicht nur für die Kleinen

Veröffentlicht am 19. August 2010 - 09:59h unter Blogarchiv 2005-2012

„Pluft – das kleine Gespenst“ gastierte am gestrigen Mittwoch hier bei uns in Toledo. Das Theaterstück für Kinder ab 4 Jahren der brasilianischen Autorin María C. Machado aus dem Jahr 1955 ist international bekannt und wurde auch schon mehrfach in Deutschland aufgeführt. 1961 wurde es bereits verfilmt und in den 90er Jahren nochmals in einer Miniserie im brasilianischen Fernsehen adaptiert.

Die Geschichte handelt von einem kleinen Gespenst, welches im Laufe des Stückes sich mit einem Menschenkind anfreundet, welches von einem gerissenen Piraten gefangen wurde. Der wiederum ist auf der Suche nach dem Schatz des gefürchteten Kapitän Bonanza. Es wird viel gesungen, gelacht und vor allem wird auch das kleine Publikum mit einbezogen. Es ist ein Stück vor allem über die Freundschaft, wo das menschenscheue kleine Gespenst am Ende das grosse Abenteuer wagt und das Mädchen befreit.

Das Theater mit seinen 1.021 Plätzen war für einen Wochentag um 20:00 Uhr recht gut besetzt, die jungen Zuschauer jedoch eindeutig zu unruhig. Zumal es mal wieder – wie in Brasilien üblich – mit Verzögerung los ging. Aber am Ende hatten die rund 600 Besucher ihren Spaß. Für meine Tochter Jasmin war es der erste Besuch in einem so großen Theater. Dementsprechend aufgeregt war sie auch und hoffte bis zuletzt, ein paar Klassenkameraden zu treffen. Doch bei so vielen Kindern hat sich dies am Ende nicht ergeben. Nun fiebert sie bereits dem Oktober entgegen, denn nach dem Stück wurde bereits angekündigt, dass die Truppe dann mit dem „kleinen Prinz“ nach Toledo zurückkehrt.

Die Eintrittspreise waren moderat, Jasmin hatte einen Gutschein in der Schule bekommen und zahlte mit 6 R$ nur den halben Preis an der Abendkasse. Meine Karte kostete dementsprechend 12 R$ (etwas mehr als 5 Euro).

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)