Brasilien FotoBlog

Omas grosses grünes Spielzeug

Veröffentlicht am 15. Januar 2006 - 02:05h unter Blogarchiv 2005-2012

Da hat die Mama heute von der Oma ein schönes Spielzeug mitgebracht. Jasmin hatte zwar am Anfang ein bisschen Angst, doch dann liess sich das grosse grüne Ding wunderbar durch die Wohnung rollen. Bis wir letztendlich doch beide voreinander schützen mussten! >>

Doch was ist das für ein eigenartiges Ding?
Das Brasilienportal http://www.brasilien.de gibt ausführlich Auskunft:

Die Mamão „Papaya“ – auch als Baummelonen bekannt – stammt ursprünglich aus Mexiko und wächst traubenartig an bis zu 10 m hohen Bäumen. Ihre Früchte sind je nach Sorte rund, eiförmig, länglich oder birnenförmig mit einer dünnen, ledrigen, gelbgrünen bis goldgelben Schale. Papayas erreichen ein Gewicht von bis zu 6 kg. Das Fruchtfleisch ist blassgelb bis lachsrot. Im Inneren der Früchte befinden sich pfefferkorngrosse schwarze Kerne, die zwar essbar sind, aber nicht unbedingt jedermanns Geschmack ist.

Die Papaya ist besonders reich an Provitamin A. Ausserdem enthält sie unter anderem die Vitamine B1, B2, B5 und C sowie das Enzym Papain. Das Papain gewinnt man aus dem Latex der unreifen Frucht, das die Verdauung von Eiweissstoffen erleichtert. Auf der ganzen Welt benutzt man diesen Stoff als Verdauungsförderndes Mittel und als Adjuvans von Wurmmitteln, deren Wirkung er verstärkt. Ausserdem findet Papain in der Küche Verwendung, um Fleisch zarter zu machen.

Papayas eignen sich hervorragend zum Rohverzehr. Hierfür wird die Frucht geschält, der Länge nach halbiert und die Kerne herausgeschabt. Da Papayas wenig Fruchtsäure enthalten, empfiehlt es sich, immer etwas Säure, z. B. Limettensaft, zur Aromatisierung hinzuzugeben. Papayas sind zum Frühstück, als Vorspeise oder zum Dessert ein ganz besonderer, erfrischender Genuss. Auch in Salaten, Fleisch- und Fischgerichten sowie Mixgetränken bieten Papayas eine interessante Geschmacksvariante.

Unsere Papaya hat trotz ihrer Grösse nur ein Gewicht von knapp 3 Kilogramm. Ein Melone der gleichen Grösse würde bestimmt das Doppelte wiegen. Wir werden sie essen, Saft zubereiten und schon wird das schöne grüne Spielzeug aus Omas Garten Geschichte sein. Einfach weggeputzt.