Brasilien FotoBlog

Freitags – Gemecker

Veröffentlicht am 6. Januar 2006 - 19:17h unter Blogarchiv 2005-2012

So, heute will ich einmal richtig meckern! Wenn es mir überhaupt gelingt, diesen Beitrag in die Weiten des Internet hinaus zu schicken. Denn dies ist die am Meisten aufgerufene Webseite auf meinem PC:

##-(`(XX(88|

Ich bin ja mit einem WLAN-Netzwerk verbunden, da ich hier im Stadtteil kein DSL bekommen kann. Das bedeutet, ich habe eine Antenne auf dem Dach, die zu dem Verteilerpunkt des Netzwerkes im Zentrum Kontakt aufnimmt. Diese Antenne auf dem Dach eines Hochhauses übermittelt dann die Daten ebenfalls per Funk an den Server, der sich im Ladengeschäft eines Computerhändlers im Erdgeschoss befindet. Dann geht es per Kabel weiter zu dessen Internetanschluss und hinaus ins WWW. Aber immer habe ich 2 Probleme: Wenn das Internet funktioniert, ist der Verteilerpunkt überlastet und kann meine Daten nicht schnell genug empfangen oder senden. Oder aber der Verteilerpunkt funktioniert einwandfrei aber der Server hat Probleme mit dem Internet. Was dann meist am Provider liegt. Oder aber, als letzter Fall, die DNS-Server der Brasil-Telecom haben Probleme und können die Adressen nicht numerisch aufschlüsslen. Also irgendwo hängt es immer.

Leider habe ich keine Alternative. Einzig Möglichkeit wäre, einen Telefonanschluss zu beantragen und mich per Modem einzuwählen. Dies wäre wesentlich teurer und, wie bei verschiedenen Leuten schon gesehen, genauso unzuverlässig.

Aber ich will ja meckern: Mir ist das alles völlig schnurz, wer wo wann und wie irgendein Problem hat. Ich will meine Internetverbindung und ich will dass diese auch funktioniert. Oder soll ich meine Datenpakete einzeln nach Deutschland mit der Post schicken? Wie stellen die sich das eigentlich vor? Dass ich hier ruhig abwarte, auf den Monitor glotze und in der Nase bohre? Dass das Internet eh nur ein Spielzeug ist und eine vernünftige Verbindung ja gar nicht sooooo wichtig sein kann? Da hilft nur eines: Drohen, den 4 Meter hohen Mast abzubauen und den Verantwortlichen hinten in den XX …. naja, lassen wir das.

Auf jeden Fall bin ich stinkesauer und bemühe mich, irgendwie doch noch die ein oder andere Seite aufzurufen, Kommentare zu hinterlassen und mich zuversichtlich zu zeigen. Denn wie immer siegt der Optimismus in mir, denn mein Händler hat mir versprochen, dass es angeblich bald geregelt ist. Aber was ist in Brasilien „bald„? Hier ist immer eine höhere Macht im Spiel.

Denn wie heisst es hier so schön: se Deus quizer ….

P.S.: Aber vielleicht kommen ja heute die drei W(a)eisen aus dem Morgenland noch vorbei und schenken mir für meinen Internetanschluss: BANDBREITE – GESCHWINDIGKEIT – SPEED … Eines alleine würde mir schon reichen! >>