Brasilien FotoBlog

Filmtip: City of God

Veröffentlicht am 15. Januar 2006 - 20:05h unter Blogarchiv 2005-2012

Heute abend (Sonntag, 15.01.2006) zeigt die ARD um 23.30 Uhr den Spielfilm „City of God„, Originaltitel „Cidade de Deus„, benannt nach einer Favela (Armutsviertel) in Rio de Janeiro.

Ihr solltet dieses Highlight brasilianischer Filmkunst nicht verpassen!

Hier eine Kurzbeschreibung, die meiner Meinung ein wenig am tatsächlichen Inhalt vorbei läuft. Also versteht dies nur als Anhaltspunkt:

Wenn man in der Cidade de Deus, der City of God – einer der Favelas von Rio de Janeiro – aufwächst, ist die Kindheit früh zu Ende. Was andernorts Bandenspiele sind, ist hier Bandenkrieg – mit echten Waffen.

Hier wachsen der rücksichtslose Dadinho und der schüchterne Buscapé auf. Um zu überleben, setzt Dadinho auf Kokain-Handel, Gewalt und Raubüberfälle. Buscapé hingegen träumt davon, Fotograf zu werden. Nach zwanzig Jahren haben beide ihr Ziel erreicht. Buscapé ist ein erfolgreicher Fotograf. Dadinho ist Zé Pequeño, genannt Locke, der gefürchtetste Drogen-Dealer Rios.

In der City of God ist sein Wort Gesetz … bis Mane Galinha auftaucht. Mane Galinha wird Zeuge der Vergewaltigung seiner Freundin und beschließt, Zé Pequeño aus Rache zu töten. Über Nacht schart er eine Armee von bewaffneten Kindern um sich, die alle das gleiche wollen: Zés Tod. In der City of God bricht der Krieg aus.

ACHTUNG SPOILER!!! ACHTUNG SPOILER!!! ACHTUNG SPOILER!!!
Hier eine ausführliche Handlungsbeschreibung des Films!
ACHTUNG SPOILER!!! ACHTUNG SPOILER!!! ACHTUNG SPOILER!!!

Meine Empfehlung jedoch: UNBEDINGT ANSEHEN!

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)