Brasilien FotoBlog

Eselverbot in Brasilien

Veröffentlicht am 19. Juni 2006 - 11:51h unter Blogarchiv 2005-2012

Heute vor 245 Jahren, also am 19. Juni 1761 erliess der damalige König José I. in Brasilien ein unglaubliches Gesetz.

Alle Esel in Brasilien waren mit einem Zulassungsschild zu versehen, einer sogenannten „matricular“ und nur noch zum Verzehr bestimmt. Für Besitzer von Eseln, die diese weiter züchten wollten oder sogar wie gewohnt als Transportmittel nutzen wollten, drohte die Todesstrafe. Und der Denunziant bekam eine Prämie in Höhe des halben Wertes des Esels.

König José gab damit dem Wunsch der Pferdezüchter nach, alles Mitglieder des Hochadels, die durch eine weitere Verbreitung von Eseln ihre Monopolstellung gefährdet sahen.

(via briefeankonrad.blogg.de)

Und bevor jetzt wieder belehrende Kommentare kommen: Ja, es war nicht von Erfolg gekrönt. Noch heute laufen hier sehr viele Esel rum.

Der portugiesische Wortlaut des königlichen Erlasses!

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)