Brasilien FotoBlog

Der Kuss der Influenza

Veröffentlicht am 6. Oktober 2005 - 15:21h unter Blogarchiv 2005-2012

Jaja, nach ewigen Zeiten bin ich mal wieder krank. Ich bin zwar schon wieder auf dem aufsteigenden Ast, trinke 5 Liter Tee am Tag und schlucke meine Antibiotika – doch bin ich ziemlich erstaunt über den Krankheitsverlauf. Normalweise kenne ich die Symptome von Sinusitis (Stirnhöhlenvereiterung), die hatte ich bestimmt schon 10x in meinem Leben. Doch diesmal war alles ein bisschen anders. Die Kopfschmerzen kamen, doch der Schnupfen blieb aus. Dafür kamen starke Muskel- und Gelenkschmerzen, Schwindel, Schüttelfrost und der Wunsch, im Dunkeln einzuschlafen und nie mehr aufzuwachen. Das Fieber ist jetzt wieder runter, aber ich bin immer noch matt und mein Kopf dröhnt trotz alledem immer noch.

Also keine Erkältung, keine Sinusitis, nein, ich habe die GRIPPE.

Nun ja, wo jetzt das Schlimmst überstanden ist, habe ich mir gedacht, ich schreibe mal kurz was ins Blog, doch dann werde ich mich gleich wieder ins Bett legen. Man will ja schließlich wieder ganz gesund werden. Glücklicherweise hat es meine Familie nicht erwischt. So sollte es besser auch bleiben. Und da es hier bis Sonntag eh regnet, regnet, regnet … was ist schöner als im Bett zu liegen, versorgt zu werden und Fernsehen zu gucken?