Brasilien FotoBlog

100 Jahre: Brasiliens älteste Schülerin

Veröffentlicht am 29. Mai 2011 - 13:13h unter Blogarchiv 2005-2012

In Brasilien gibt es viele sonderbare Dinge. Dabei ist es durchaus nicht ungewöhnlich, dass ältere Menschen noch die Schulbank drücken. Beim Alphabetisierungsprogramm für Erwachsene liegt das Durchschnittsalter tatsächlich bei über 40 Jahre, viele haben in ihrer Kindheit keine Schule von innen gesehen und lernen nun Lesen und Schreiben.

Doch in der Stadt Londrina im Bundesstaat Paraná dürfte wohl die älteste Schülerin Brasiliens täglich abends den Unterricht besuchen. 100 Jahre ist sie in diesem Monat geworden und geht weiterhin mit Freude in das Klassenzimmer, wo ihre Kameraden mehrheitlich noch nicht einmal halb so alt sind. Begleitet wird sie von ihrem 62-Sohn, da sie altersbedingt doch schon einige Probleme mit dem Laufen hat.

Seit 13 Jahren macht sie dies nun schon und gesteht selber ein, nicht unbedingt besonders gut zu lernen. Doch der abendliche Schulbesuch reisse sie aus der Routine, wenn es sonst nicht zu machen gibt. „Sie will einfach nicht stillsitzen, sie liebt Ausflüge, Reisen und Unterhaltungen. Auch wenn sie nur wenig lernt, für ihr Alter ist es auf jeden Fall ein Gewinn“ bestätigt auch ihr Sohn.

Und so wird Isolina auch weiterhin in Londrina die Schulbank drücken. „Ich kann schreiben, aber irgendwie kenne ich die Buchstaben nicht richtig“ erklärt die 100-jährige ironisch und bestätigt damit zugleich, dass der jahrelange Abendunterricht ihre grauen Zellen auf Trab gehalten hat.

Bildquelle: Gilberto Abelha / Jornal de Londrina