Brasilien FotoBlog

Wie wird der Sommer?

Veröffentlicht am 22. Dezember 2005 - 05:45h unter Blogarchiv 2005-2012

Alljährlich stellen wir uns immer wieder diese Frage. Unsere regionale Tageszeitung hat sich für meine Region schon damit beschäftigt:

Sommer mit viel Hitze und unregelmässigem Regen

Wenn man die Hitze der vergangenen Wochen sich betrachtet, dann kann man sagen, dass der Sommer hier in der Region bereits begonnen hat. Offiziell begann er am Mittwoch, den 21. Dezember um 16.35h und dauert bis zum 20. März um 15.23h.

Man kann davon ausgehen, dass an es an den meisten Tagen sehr heiss sein wird. Westlich des Paranás, also in Paraguay, wird es sogar noch heisser sein. Doch auch der Regen ist Teil des Sommers. Durch die Aufheizung am Tag verdunstet viel Feuchtigkeit, und so muss in einigen Regionen auch mit Stürmen und Hagel gerechnet werden. Die Prognose der Meteorologen schliesst daher auch das Phämomen „El Niño“ in den den letzten Sommerwochen und zu Beginn des Herbstes nicht aus. Das meteorologische Institut Paranás (Simepar) rechnet zwar im Ganzen mit einer durchschnittlichen Niederschlagsmenge, jedoch in einer unregelmäßigen zeitlichen und räumlichen Verteilung.

Die Durchschnittstemperaturen dürften ebenfalls im historischen Durschnitt bei 18,6 Grad Minimal und 28,5 Grad Maximal liegen. Allerdings geht man davon aus, dass in diesem Jahr bereits zu Sommerbeginn über einen längeren Zeitraum die Maximaltemperaturen erreicht werden können.

Rückblickend auf den Frühling berichtet Simpepar speziell für die Stadt Toledo folgendes: Im Oktober hat es mit 362 Millimeter überdurchschnittlich viel geregnet. Im September lag der Niederschlag mit 140 Millimeter im Durchschnitt. Im November lag die Niederschlagsmenge mit 79 Millimeter unter dem Durchschnitt.

Für die Weihnachtstage sieht die Vorhersage für Toledo laut Simepar wie folgt aus: Werden am Donnerstag und Freitag noch bei teilweiser Bewölkung zwischen 33-34 Grad am Tag und 20 Grad in der Nacht erwartet, so sieht es für das Wochenende nicht ganz so gut aus.

Am Samstag und Sonntag ist mit Gewittern, verbunden mit starken Niederschlägen zu rechnen. Die Höchtstemperaturen liegen am Samstag bei 32 Grad und am Weihnachtstag bei 30 Grad. In der Nacht kühlt es auf 20 Grad beziehungsweise 16 Grad ab. Dazu weht ein schwacher, in Gewitterböen auffrischender Wind aus Nordost.