Brasilien FotoBlog

Vilma im Radio

Veröffentlicht am 11. Mai 2006 - 22:55h unter Blogarchiv 2005-2012

Wie kommt man hier in Brasilien am Schnellsten ins Radio? Ich meine jetzt, ohne irgendwie etwas Kriminelles zu veranstalten oder so. Also keine Tankstelle überfallen, die Nationalflagge verbrennen oder sich bei der Vetternwirtschaft erwischen lassen.

Ich verrate es euch: Man muss einfach nur etwas verlieren. Zumindest hier in Toledo. Denn der ehrliche Finder bringt es zu einer Fundstelle im lokalen Radiosender. Und dieser im kleinen Städtchen Toledo meistgehörte Sender macht dann die entsprechende Durchsage. Wenn man etwas verloren hat sollte man also das Radio einschalten oder direkt dorthin marschieren.

Jetzt hat meine Vilma heute morgen ihren Mitarbeiterausweis verloren. Dieses eingeschweisste Kärtchen mit Namen und Foto an diesen neumodischen Umhängern. Irgendwo auf dem Weg zur Arbeit. Nun kann meine Frau auf der Arbeit kein Radio hören, aber zum Glück machen dies ja viele andere. Und so gingen heute bei ihrer Arbeitsstelle mehrere Anrufe ein, dass man ihren Namen im Radio gehört hätte. Ihr Ausweis wäre halt gefunden und abgegeben worden.

Halb Toledo weiss nun darüber Bescheid. Meiner Frau war das natürlich total peinlich. Man wird ja nicht gerne mit der eigenen Schusseligkeit über das Radio konfrontiert. Aber das Wichtigste ist ja, dass der Ausweis gefunden wurde. Und eigentlich hätte der Finder gleich bei der Firma meiner Frau vorbeikommen können. Diese ist nämlich äusserst bekannt und liegt nur ein paar Blocks vom Radiosender weg. Ausserdem steht der Firmenname ja auch gross auf dem Ausweis drauf. Und zur Not hätte auch jemand vom Sender ihn vorbeibringen können.

Aber nein, da wird die fette Durchsage gemacht, natürlich samt Firmenname. Ist das jetzt Schleichwerbung gewesen? Oder geht das eher in den Bereich der negativen Werbung nach dem Motto „Seht, wie schusselig die Mitarbeiter dieser Firma sind“? Ich finde es total lustig. Vilma war im Radio. Weltweit empfangbar via Internet-Livestream.

Am Nachmittag hat sie dann den Ausweis abgeholt. Sie will ihn nun nicht wieder verlieren. Sie hängt ihn sich nun immer um den Hals. Da wisse sie wo er sei und müsse nicht erst Radio hören.