Brasilien FotoBlog

Regentag

Veröffentlicht am 16. Oktober 2005 - 22:26h unter Blogarchiv 2005-2012

Was für ein Sonntag. Da haben wir die Sommerzeit und von Sommer keine Spur. Gestern abend kam ein Sturmtief und ist mit Blitz, Donner, Windböen und Wassermassen über uns hinweggezogen. Im Flur hat es mal wieder getropft, doch sonst blieb alles trocken.

Immer wieder war eine kurze Pause angesagt, nur damit es im nächsten Augenblick wieder aus allen Eimern schüttet. So ging es die ganze Nacht, so ging es heute den ganzen Tag. Die Temperatur liegt etwas über 20 Grad – es ist wenigstens nicht Nasskalt.

Doch da es ja jetzt eine Stunde länger hell ist, darf ich mir diesen tristen Frühlingstag auch noch eine Stunde länger anschauen. Dafür beginnt die Traurigkeit morgen früh wenigstens eine Stunde später. Ausgleichende Gerechtigkeit, oder? Ab Mittwoch soll es übrigens wieder heiss und sonnig werden.

Morgen geht es in aller Frühe mit dem Bus nach Foz do Iguaçu – Behördenkram erledigen. Ich nehme meine Kamera mit und werde euch ein paar Fotos schießen, sofern meine Nerven das erlauben. Foz do Iguaçu liegt übrigens im Dreiländereck Brasilien, Argentinien, Paraguay. In der Nähe gibt es das grösste Wasserkraftwerk der Welt und die riesigen „Cataratas“, imposante Wasserfälle, die jeder einmal im Leben besuchen sollte. Die Niagarafälle sind Badewannengeplätscher dagegen. Doch wir werden wohl kaum die Zeit haben, sie diesmal zu besuchen – zumal auch der Wetterbericht eh schon genug Wasser voraussagt. Und ob ich mit Frau und Kind einen Abstecher nach Ciudad del Este mache, dem paraguayischen Einkaufsparadis für Elektronik, steht auch noch in den Sternen. Ich bin schon froh, einigermaßen zügig durch die brasilianische Bürokratie zu kommen – und wieder nach Hause!