Brasilien FotoBlog

Neues vom Zuckerhut

Veröffentlicht am 8. Dezember 2005 - 22:27h unter Blogarchiv 2005-2012

In einem meiner vorherigen Einträge habe ich ja aus Rio berichtet. Dabei ging es auch um die deutsche Bezeichnug des „Pão de Açúcar“, der übersetzt ja Zuckerbrot heisst. Selbst die englische Bezeichnung „Sugar Loaf“ heisst auf deutsch Zuckerlaib.

Warum heisst also der Zuckerhut nun Zuckerhut?

Wikipedia schreibt dazu folgendes: ein Felsen, der der Stadt Rio de Janeiro (Brasilien) auf einer Halbinsel im Atlantik vorgelagert ist. Er wird in Brasilien „Pão de Açúcar“ (wörtlich Zuckerbrot, der portugiesische Begriff für Zuckerhut) genannt, weil er die Form desselben hat. Entgegen landläufiger Meinung ist der Zuckerhut nicht der Standort der weltberühmten Christusstatue (siehe Corcovado (Brasilien)).

Und was ist ein Zuckerhut?

Wikipedia schreibt: ein kegelförmiges Zuckerprodukt.

Und im Lebensmittellexikon findet man folgendes: Zuckerhut ist eine, in eine Hutform (konisch zulaufende Kegelform) gepresste Raffinade. Man verwendet den Zuckerhut hauptsächlich für die Feuerzangenbowle.

Festzuhalten ist ausserdem, dass es in Brasilien kein Zuckerbrot oder ähnliches gibt, zumindest habe ich kein Rezept gefunden und es auch noch nie irgendwo im Supermarkt gesehen. Es ist daher anzunehmen, das die Definition von Wikipedia korrekt ist und „Pão de Açúcar“ im portugiesischen eben auch dieses kegelförmige Zuckerprodukt beschreibt, welches ich ebenfalls noch nie hier sichten konnte.

Soweit diese kleine, langweilige Nachhilfestunde.