Brasilien FotoBlog

Neues Handy für den ‚brasilblogger‘

Veröffentlicht am 8. März 2007 - 15:35h unter Blogarchiv 2005-2012

Der ‚brasilblogger‘ hat ein neues Handy. Nachdem er über zwei Monate die Geschäfte durchstreift hat, immer auf der Suche nach einer „Promoção“, einem Sonderangebot und dabei unzählige Angestellte abgenervt hat, sprach er gestern das magische Wort: „Quero!“

Ja, der ‚brasilblogger‘ wollte das Gerät, dass ihm so vertraut erschien. Es hat zwar schon ein paar Jahre auf dem Buckel, trotzdem scheint es diese zeitlose Funktionalität zu besitzen. Und es ist dann auch noch vom Hersteller seines Vertrauens. Nicht neu auf dem Markt, aber robust. Was will man mehr. Ein grosses Display für müde Augen, eine Kamera für schnelle Schüsse und ein deutsches Menü – allerdings ist das Handy „Made in Brasil“!

Das Siemens M65 ist nicht unbedingt klein, aber fein. Mir gefällt es. Geklappten Kram konnte ich noch nie leiden, Schiebetastaturen gehen mir auf die Nerven und auf weiteren modernen Schnickschnack für den dreifachen Preis kann ich getrost verzichten. Die Bilder werden via Infrarot auf den Laptop gezogen oder auch draufgespielt (siehe meine süsse Tochter als Hintergundbild). SMS müssen fast nie gescrollt werden (12 Zeilen) und Spritzwassergeschützt ist es dann auch noch (Gummidichtung unter dem Akkudeckel).

Das Gerät gab es für 299 R$ (ca. 110 Euro) inkl. Prepaid-Karte vom Mobilfunkanbieter TIM („Tschim“ ausgesprochen). Und es ist frei für alle Netze, so dass ich auch meine paraguayische Karte verwenden kann. Im Moment nutze ich mit meiner Frau, die ebenfalls TIM hat, ein tolles Angebot. Bis zum 31. Juli können wir untereinander für 7 centavos (2.5 Eurocent) die Minute telefonieren, wenn wir uns im gleichen Vorwahlbereich aufhalten. Und dieser geht bei uns von Cascavel über Toledo bis nach Foz do Igaçu (rund 150 Kilometer).

TIM wirbt auch damit, dass sie als einziger Anbieter in allen brasilianischen Bundesstaaten vertreten sind. Nachfolgend habe ich mal eine Netzabdeckungskarte abfotografiert (allerdings nicht mit dem Handy). Natürlich gibt es viele weisse Flecken in diesem riesigen Land. Besonders im Amazonas und im Sertão wird man mit seinem Handy wenig anfangen können. Doch hier im Süden und an der Küste hat man eigentlich gute Empfangsbedingungen.

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)