Brasilien FotoBlog

Hitze: Stromausfall lässt 50.000 Hühner in Paraná verenden

Veröffentlicht am 4. November 2009 - 08:26h unter Blogarchiv 2005-2012

Gestern habe ich noch im Artikel Der Sommer ist da! über die Hitze geschrieben, die uns derzeit hier im Westen Paranás heimsucht. Doch während ich die vergangenen Tage vor dem PC lediglich schwitze, kämpften nur wenige Kilometer von hier im Nachbarort Ouro Verde (grünes Gold) Landwirte um ihre Existenz. Denn durch einen Stromausfall drohte ein Massensterben auf verschiedenen Hühnerfarmen der Region.

Am Ende war die Katastrophe nicht mehr aufzuhalten. Durch fehlende Ventilation und Luftbefeuchtung heizten sich die Ställe bei 34 Grad im Schatten dermassen auf, dass rund 50.000 Hühner elendig verendeten. 4 Stunden ohne Elektrizität machte den teilweise schlachtfertigen Hühnern das Garaus. Die verärgerten Landwirte machen logischerweise nun die zuständige Stromgesellschaft Copel dafür verantwortlich und fordern Entschädigung. Der Grossteil der Hühner war für die Niederlassung des Lebensmittelkonzerns Sadia in Toledo bestimmt.

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)