Brasilien FotoBlog

Endlich Durchblick: Neue Brille – neues Layout

Veröffentlicht am 4. April 2007 - 20:43h unter Blogarchiv 2005-2012

Nicht, dass es unbedingt etwas miteinander zu tun hätte, aber ich habe eine neue Brille und der Blog ein neues Layout. Geändert hat sich aber im Endeffekt gar nichts. Nur dies: Ich habe besseren Durchblick und die Leser einen besseren Überblick.

Zuerst zu der Brille: Ich sehe nicht unbedingt besser, aber das alte Nasenfahrrad war schon ganz schön zerschlissen. Und da habe ich mir gleich einmal ein Modell mit Sonnenclip gekauft. Und der ganze Spass war noch nicht einmal teuer. Rund 63 Euro habe ich für Gestell und Gläser bezahlt. Gekauft habe ich sie bei einem Optiker in Asunción (Paraguay), den ich schon seit Jahren kenne. Die Inhaber sind übrigens Mennoniten, und das Geschäft heisst „Optica Alemana“ (deutscher Optiker). Allerdings hat hier kaum ein Optiker die Messgeräte, so dass ich zuvor in ein Krankenhaus musste, um die Sehstärke feststellen zu lassen. Gekostet hat dies 8 Euro, und nur deshalb, weil ich keine „normale Behandlung“ hatte (4 Euro) sondern vom „Spezialisten“ untersucht wurde. Es war Samstag Morgen und ich hatte keine Lust, wegen dem geringen Betrag am Montag nochmals ins Zentrum zu fahren. Es sitzt, passt, wackelt und hat Luft. Ich bin nur gespannt, wie lange ich den Sonnenclip habe, bevor er mir durchbricht oder verloren geht.

neue brille

Tja, und jetzt könnte man meinen, ich hätte mit der neuen Brille den Blog betrachtet und auf einmal festgestellt, er sieht nicht so toll aus, wie ich es gerne hätte. Ehrlich gesagt, es ist mir schon vorher aufgefallen, allerdings war ich einfach zu faul.

Hier sind nun die „Neuerungen“ in Kurzform:

– neues Logo & Banner im Headerbereich
– Wegfall der Banneransammlung im Header
neuer Feedbanner für fremde Webseiten
– Ajax-Ticker ganz oben links für die aktuellsten Beiträge
– Kommentare sind jetzt in der linken Sidebar
– Separate Seiten für Kategorien und Tags
– Suchergebnis-Seite der Brasilien-Spezial-Suche jetzt mit beiden Sidebars
– Bei den Links wurde aufgeräumt
– T-Shirt aus dem ‚brasilblog.net‘-Shop integriert (linke Sidebar)
– exklusive News vom Brasilienportal integriert (linke Sidebar)
– diverse Werbebanner entfernt
– RSS-Feed hochgesetzt (rechte Sidebar)
– Podcast-Rubrik in der rechten Sidebar verfeinert (jetzt mit Buttons zum direkten Anhören über Podster, für den RSS-Feed und zum Download über Itunes)
– die aktuellen Wechselkurse R$ zu USD und EUR (sind schon ein paar Tage drin, war mit die erste Änderung sein längerem gewesen), sind allerdings jetzt in der linken Sidebar zu finden

Wie ich bislang festgestellt habe, scheint die Seite auf IE7 und Firefox ohne Probleme zu laufen und wird bis auf minmale Feinheiten auch identisch dargestellt. Ich habe vor den Änderungen übrigens über mehrere Monate das Klickverhalten kontrolliert. So wurden die Tags und Kategorien zwar in den Artikeln (unterer Bereich) aber nicht in der Sidebar angeklickt. Daher habe ich sie aus der Sidebar verbannt und ihnen die separaten Seiten zugewiesen. Auch die Blogs aus Brasilien in portugiesischer Sprache wurden von den Lesern nicht angenommen. 90% stammen nun einmal aus dem deutschen Sprachraum und dem habe ich nun Rechnung getragen.

Insgesamt ist dadurch – meines Erachtens – die Seite wieder ein wenig übersichtlicher und vor allem kürzer geworden. Statt 8 Beiträgen werden auf der ersten Seite nun nur noch 5 Beiträge angerissen. Die Frage, wie ich Beiträge aus dem Archiv und aktuelle Beiträge gleichzeitig propagieren kann, habe ich durch die Ajax-Variante gelöst (einige werden sich erinnern, die hatte ich vor einem Jahr schon einmal). Denn viele Besucher, vor allem über Google, landen direkt auf älteren Beiträgen und haben nun somit drei Auswahlmöglichkeiten:

1) Rotierende Ajax-Einblendung aus dem RSS-Feed links oben im Header (letzte 20 Beiträge)
2) per Zufallsgenerator ausgewählte Artikel aus dem Archiv in der mittleren Spalte oben (5 Stück)
3) Aufgrund der Keywords ermittelte ähnliche Artikel wie der aufgerufene Beitrag direkt im Anschluss an denselbigen (maximal 5, manchmal weniger, ganz selten gar keine).

‚brasilblog.net‘ bietet daher den Besuchern keine Einbahnstrasse sondern ständig Möglichkeiten abzubiegen, innerhalb und ausserhalb des Blogs. Selbst ich, der ja alles eigenhändig irgendwann eingetippt hat, klicke mich manchmal durch meinen Blog. Manche Beiträge habe ich tatsächlich inzwischen vergessen. Aber sind ja auch 1704 Stück mittlerweile (Stand nach diesem Posting).

Zudem sind die Beiträge auf BrasilienPortal nicht zu vergessen. Seit dem 01. März schreibe ich ja dort exklusiv tägliche News aus Brasilien. Wobei wir beim Thema Zusammenarbeit wären. Ich bin immer aufgeschlossen für neue Partnerschaften, doch sie müssen Hand und Fuss haben. Reinen Linktausch mache ich gar nicht mehr. Textlinks kann man über LinkLift buchen, jedoch habe ich die Anzahl auf 4 Stück begrenzt. Und derzeit sind auch alle vergeben, teilweise für mehrere Monate im Voraus gebucht. Daneben läuft das monatliche Gewinnspiel, bei dem wir derzeit regelmässig eine CD verlosen, die von Direct-From-Brasil zur Verfügung gestellt wird. Weitere Partnerschaften werden mit Sicherheit folgen, wobei ich natürlich auch darauf bedacht bin, das alle davon profitieren und auch untereinander keine Konkurrenz darstellen. So würde ich z.B. keinesfalls einen weiteren Musikversand aufnehmen.

Zum Schluss noch ein paar kurze Worte zur „Brasilien-Spezial-Suche“, die ihr über diesem Beitrag findet. Was wie eine Google-Suche aussieht, ist auch eine. Nur das hierbei nicht das ganze Internet durchsucht wird, sondern nur „handverlesene“ Webseiten. Ich habe sie tatsächlich einzeln in eine Liste eintragen müssen. Diese Liste kann ständig erweitert werden, derzeit sind knapp 40 Seiten gelistet und alle haben nur ein Thema: Brasilien. Zudem habe ich diese natürlich vorher besucht und auf Aktualität usw. geprüft. Tote Seiten aus 2004 oder rein kommerzielle Seiten ohne jegliche Informationen über Land und Leute haben werden dort auch nie integriert werden. Wenn nach eurer Meinung nach eine Seite fehlt, einfach eine Mail schicken.

Nun ist es doch ein ziemlich langer Artikel geworden. Aber ich möchte auch immer ein bisschen erklären, warum ich dies oder jenes mache. Schliesslich betreibe ich dieses Blog nicht nur zum Spass. Hier steckt viel Zeit und Arbeit dahinter und es soll auch ein bisschen Geld damit verdient werden, welches ich dann im schönen Brasilien mit meiner Familie zusammen ausgebe. Aber ganz im Ernst: ‚brasilblog.net‘ stellt an sich den Anspruch, brasilieninteressierte Menschen mit Informationen zu versorgen und ihnen abseits der internationalen Schlagzeilen einen Einblick in das Land zu geben. Viele Beiträge hier haben nie den Weg über den Atlantik gefunden, und mit Sicherheit wären die verschiedene Themen auch eine Meldung in den deutschsprachigen Medien wert gewesen.

Nun gut. Zögert bitte nicht, mich mit Anregungen und Ideen zu nerven. Schreibt mir, was euch gefällt oder was euch stinkt, was fehlt oder was eurer Meinung nach überflüssig ist. Meine Versuche, den Blog noch benutzerfreundlicher zu gestalten, können nur gelingen, wenn hier ein entsprechender Dialog mit den Lesern zustande kommt.

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)