Brasilien FotoBlog

Bunte Ostereier in Brasilien erneut teures Vergnügen!

Veröffentlicht am 25. März 2010 - 18:17h unter Blogarchiv 2005-2012

Und auch 2010 steht Ostern wieder vor der Türe. Natürlich auch in Brasilien, wo weniger Osterkörbchen mit Schokohasen und anderen Leckereien versteckt oder verschenkt werden – hier dominieren gigantische mit weiteren Pralinen oder Spielzeug gefüllte Schokoladen-Ostereier die Festtage. Und da kann man richtig zur Kasse gebeten werden, greift man auf einen guten Hersteller zurück, der dann vielleicht auch noch eine markenrechtlich geschützte Sache hineinpackt. Zum Beispiel die „Princesas“ von Disney, das Elfinchen aus Peter Pan, Batman oder Emily Erdbeer, hier Moranguinho genannt.

Los geht es in der Regel mit 15 R$, ca. 6,25 Euro für ein 160 Gramm schweres Schokoei mit Plastikspielzeug oder weiterer Schokolade. Aber auch das Vierfache kann man ohne Probleme ausgeben, dann sind es jedoch 600 Gramm leckere Nascherei in glänzendem Zellofan eingepackt. Für ein Osternest ist dann verständlicherweise kaum noch Geld übrig.

Nachfolgend habe ich einmal ein brandaktuelles Prospekt eingescannt. Die Preise sind logischerweise in brasilianischen Real angegeben, der Wechselkurs liegt derzeit bei etwa 2,40 R$ für 1 Euro. Entgegen früheren Jahren, wo der Kurs bei 3 R$ lag, sind somit die Ostereier 2010 gerade für Urlauber merklich teurer geworden.