Brasilien FotoBlog

Brasilien steht mächtig auf Rock-Oma Tina Turner

Veröffentlicht am 26. November 2009 - 11:57h unter Blogarchiv 2005-2012

Paulo Silas Corte Fonseca ist 23 alt und steht auf reifere Frauen. Besonders wenn sie im knappen Minikleid auf der Bühne stehen und richtig abrocken. Denn er ist wohl Brasiliens grösster Tina Turner – Fan. Seit 8 Jahren fährt er auf die „Rainha do Rock’n’Roll“ ab, seitdem er in der Pubertät mal eine DVD und eine Biografie in die Finger bekam.

Heute (26.11.) wird Tina 70 Jahre alt und könnte getrost seine Grossmutter sein. Ihn stört das nicht, wie er mir in einem Telefonat bestätigte. Er betreibt nämlich den Tina Turner Brasil Fanclub und hat einen Blog mit den neuesten News über die Souldiva, die in diesem Jahr bei Songs wie „Nutbush“ oder „Proud Mary“ noch immer so energiegeladen über die Bühne hüpfte wie zu Beginn ihrer Karriere vor gut 50 Jahren.

„Sie ist wie ein Vulkan, und wenn sie nach Brasilien kommt, gehe ich natürlich hin“ hat er gegenüber brasilbloggin‘ LIVE seine Leidenschaft gestanden. Doch die Rock-Oma hat sich rar gemacht im grössten Land Südamerikas. Vor knapp 22 Jahren war sie das letzte Mal in Brasilien, begeisterte vor 186.000 Menschen im Maracanã-Stadion von Rio de Janeiro eine ganze Nation. Doch drei Konzerte (zweimal hatte sie ein paar Tage zuvor in São Paulo gerockt) sind für 50 Jahre Popgeschichte einfach zu wenig. Findet Paulo und damit auch sicherlich recht. Schliesslich kam sie mit „Tina live in Rio ’88“ sogar ins Guiness Buch der Rekorde – nie hat ein einzelner Künstler mehr zahlende Zuschauer angelockt.

Deswegen soll sie unbedingt noch einmal – so als endgültigen Abschied – nach Brasilien kommen. Danach könnte sie in Rente gehen. Oder einfach nochmal kommen. Die Fans warten also weiter – auf das „Comeback“ nach Brasilien!

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)